Wir entwickeln Ideen. Wir planen Vorhaben. Wir realisieren Zukunft.
WIR SIND BOCKERMANN FRITZE.
 


Wir, das sind über 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unserem Stammsitz in Enger (Kreis Herford/NRW) sowie in den Niederlassungen Rhein-Ruhr in Gladbeck und Berlin-Brandenburg in Potsdam. In drei Unternehmen bieten wir als bf Gruppe ganzheitliche Systemlösungen im Bereich Infrastrukturplanung und schlüsselfertiger Bauleistungen für Logistik, Gewerbe sowie im Wohnungsbau für unsere öffentlichen sowie privaten Auftraggeber und Kunden.

Diese Leistungen erbringen wir Zeichner, Techniker, Ingenieure, Architekten und kaufmännischen Mitarbeiter, mit einem Mix aus jungen Kollegen sowie „alten Hasen“, Berufseinsteigern sowie Berufserfahrenen – und das immer im Team!

Weil uns dabei optimale Arbeitsbedingungen während, zwischen und sogar noch nach der Arbeit geboten werden, machen wir das gerne. Davon profitieren nicht nur wir und unsere Familien, sondern auch unsere Kunden und Auftraggeber – denn wer mit Freude und Begeisterung bei der Sache ist, der liefert auch gute Ergebnisse. Auf dieser Seite gibt es Folgendes zu entdecken:
 
  • Teamwork - Wir sind BOCKERMANN FRITZE und berichten von unserem (Berufs-) Alltag.
  • Karriere - Wir stellen Möglichkeiten und Perspektiven für Azubis und Akademiker sowie für Jung und Alt vor.     
  • Jobs - Wir suchen neue Kolleginnen und Kollegen. Werden Sie Teil unseres Teams, werden Sie BF-INSIDER!
Stöbern Sie auf dieser Plattform, erfahren Sie mehr über unser Team und die Geschichten hinter den Projekten. Und erleben Sie regelmäßig, wie Work-Life-Balance bei Bockermann-Fritze aussieht. Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß und freuen uns von Ihnen zu hören.
SCHÜLER & AZUBIS
STUDIERENDE
ABSOLVENTEN
BERUFSERFAHRENE
 
Wir sind Teamplayer. Bei der Arbeit. In der Freizeit.
#projekte #knowhow #berufserfahrene
Nachts in Gütersloh - Meeting mit zwei 30 Tonnern
Rückbau Fußgängerbrücke in GT
15.12.2018 Gütersloh - 15.12.2018 21:26 Uhr - Der Bagger fängt an zu knabbern und schwubs liegt das 115 Tonnen schwere Mittelfeld der Fußgängerbrücke mit einem kleinen Rums in dem 1 m starken Fallbett aus Recyclingbaustoff (RC-Material). Das problemlose "Runterkippen" des Einhängeträgers ist Beweis genug für den maroden Zustand und die statischen Defizite der Brücke. Fast 40 Jahre lang überspannte die Fußgängerbrücke die Bundesstraße 61 und stelle so die Durchgängigkeit der Dalke-Promenade im Innenstadtraum Güterslohs sicher. Die B61 wurde für den Abbruch von Samstag Abend bis Sonntag Nachmittag voll gesperrt. Trotz Wintereinbruch am Sonntagmorgen verlief der Rückbau schnell und unkompliziert. Ob und wann ein Neubau erfolgen soll, wird wohl Anfang 2019 entschieden...
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben
Ausflug zum ZOB nach Korbach und zur Edertalsperre
Wenn aus Planung Realität wird
26.10.2018 Am Freitag, den 26. Oktober 2018 besuchte der Geschäftsbereich Stadt, Straße, Verkehr den im Mai 2018 eröffneten Zentralen Omnibusbahnhof in Korbach. Was einst als Skizze begann, wurde innerhalb von 13 Monaten Realität. Nach intensiver Planung und Abstimmungen entstand - pünktlich zum Hessen Tag - in Zentrumsnähe eine beeindruckende, neue Mobilitätsstation und Verknüpfungspunkt zwischen Bahn- und Busverkehr. Nach einer 2-stündigen Führung am ZOB, wo uns Besonderheiten und Schwierigkeiten der Planung erläutert wurden, stärkten wir uns gegen Mittag im Strandhaus No. 12 mit einem herrlichen Blick auf den Edersee. Im Anschluss bekamen wir eine exklusive Führung im Pumpspeicherkraftwerk der Firma Uniper und tauchten dabei in die Tiefen der Energiegewinnung durch Wasserkraft ein. Rundum war es ein gelungener Tag mit vielen Eindrücken. Es war toll zu sehen, wie aus Planung Realität wird!
> mehr lesen
#projekte
Mammutzahn bei Vortrieb entdeckt
Echtes Mammutprojekt
01.12.2018 Man könnte meinen, dass die Arbeiten in einer Vortriebsmaschine dunkel, öde und eintönig seien, aber unsere Jungs von der Baustelle wurden Ende November 2018 eines Besseren belehrt. Bei Vortriebarbeiten mit offener Ortsbrust, während der Berneunterquerung in Bottrop, wurde genau unter dem Gewässer in rund 12 m Tiefe eine besondere Entdeckung gemacht. Zunächst glaubte man, auf eine alte PE-Leitung gestoßen zu sein, doch das Objekt entpuppte sich als Mammutstoßzahn! Die besondere Entdeckung wurde ordnungsgemäß an den Landesverband Westfalen-Lippe (LWL) übergeben. Für unser Team bleibt es spannend. Bisher wurden aber noch keine weiteren Relikte der vergangenen Zeit gefunden.
> mehr lesen
#azubis #studenten #absolventen
Einarbeitung in der BF-Gruppe
Stets ein offenes Ohr
03.09.2018 „Haben Sie noch Fragen“ „Ja, wie sieht denn die Einarbeitung in Ihrem Unternehmen aus“ Für jeden Bewerber ist dies eine der wichtigsten Fragen, die während eines Bewerbungsgespräches geklärt werden sollten. Ob Azubi, Absolvent oder Berufserfahrene, eine gute Einarbeitung ist das A und O und erleichtert den Einstieg in die neuen Aufgaben und das neue Umfeld eines Unternehmens. Wir haben drei Kollegen gefragt, wie sie die Einarbeitung in der BF-Gruppe erlebt haben und berichten von ihren Erfahrungen: Sara (20) ist Auszubildende Bauzeichnerin und durfte sich in ihren ersten Tagen erst einmal mit dem ganzen Netzwerk, den anderen Azubis und den Programmen vertraut machen, was ihr ihren Einstieg enorm erleichtert hat. Die Kollegen haben sie herzlich empfangen und sie schnell mit in Projekte einbezogen, was ihr schon früh Selbsvertrauen gegeben hat. Auch bei Michael (28), der als Umweltingenieur nach den Studium zu uns gekommen ist, war es ähnlich. Er fasst die Einarbeitungsphase folgendermaßen zusammen: "Das Gesamtpaket aus fachlicher Herausforderung und freundlichem Umgang miteinander macht den Begriff der „Einarbeitungsphase“ aus meiner Sicht überflüssig, da man sich von Beginn an als vollwertiges Mitglied der BF-Gruppe fühlt." Thorsten (41) ist als IT-Systembetreuer bei BF angefangen und findet seinen Arbeitsalltag äußerst abwechslungsreich und spannend. Insbesondere Andreas nimmt sich immer wieder Zeit um ihm Abläufe und technische Herangehensweisen zu erläutern und ihm herausfordernde Aufgaben zu übertragen.
Die Einarbeitsungsphase ist eine wichtige und grundlegende Phase für die spätere Arbeit und für das Wohlbefinden und scheint sher gut zu funktionieren. Wir freuen uns auf weitere neue Kollegen, die wir einarbeiten können! 
> mehr lesen