Diashow
Alle Beiträge
#gemeinsam #büroleben
Ausflug zum ZOB nach Korbach und zur Edertalsperre
Wenn aus Planung Realität wird
26.10.2018 Am Freitag, den 26. Oktober 2018 besuchte der Geschäftsbereich Stadt, Straße, Verkehr den im Mai 2018 eröffneten Zentralen Omnibusbahnhof in Korbach. Was einst als Skizze begann, wurde innerhalb von 13 Monaten Realität. Nach intensiver Planung und Abstimmungen entstand - pünktlich zum Hessen Tag - in Zentrumsnähe eine beeindruckende, neue Mobilitätsstation und Verknüpfungspunkt zwischen Bahn- und Busverkehr. Nach einer 2-stündigen Führung am ZOB, wo uns Besonderheiten und Schwierigkeiten der Planung erläutert wurden, stärkten wir uns gegen Mittag im Strandhaus No. 12 mit einem herrlichen Blick auf den Edersee. Im Anschluss bekamen wir eine exklusive Führung im Pumpspeicherkraftwerk der Firma Uniper und tauchten dabei in die Tiefen der Energiegewinnung durch Wasserkraft ein. Rundum war es ein gelungener Tag mit vielen Eindrücken. Es war toll zu sehen, wie aus Planung Realität wird!

^ einklappen
> mehr lesen
#projekte
Tunneltaufe unseres ersten Vortriebes
Dem Kind einen Namen geben...
10.10.2018 In der Nacht vom 9. auf den 10. Oktober 2018 erfolgte nach 198 m im EZG 7 der Durchschlag unseres ersten Rohrvortriebes im Emscher-Projekt. Es ist der Vortrieb in Bottrop - Vonderort, den wir uns beim gemeinsamen BF-Projekttag im September angesehen haben. Da die Tunnelbauer etwas abergläubisch sind, und außer der heiligen Barbara Frauen in dem Vortriebsbereich nichts zu suchen haben, wird hinterher eine Tunnelpatenschaft vergeben. Da Eva nicht nur bei BFI sondern auch im Emscher-Projekt in diesem Jahr ihr 10-jähriges Betriebszugehörigkeitsjubiläum feiern durfte, wurde ihr natürlich die Ehre zuteil, die Patenschaft für unseren ersten von insgesamt 8 Vortriebstunneln in einer kleinen Feierviertelstunde mit anschließender Tunnelbegehung zu übernehmen. Freiwillige Patinnen für die nächsten Vortriebe können sich beim Emscher-Team melden ;-)

^ einklappen
> mehr lesen
#knowhow #verantwortungübernehmen
Potenzial Entwicklungs Programm (PEP) 2018
Durchstarten mit „PEP“
01.10.2018 Seit einigen Jahren setzt BF auf das Personalentwicklungsmodell der Agentur „Mach2“ aus Herford, mit dem Ziel die systematische Personalentwicklung im Betrieb zu etablieren. Bisher durchliefen das rund 14-monatige Programm bei BF in erster Linie Kollegen mit Personalverantwortung. In insgesamt 10 Einzelseminaren wurden die Teilnehmer u. a. in den Bereichen methodisches Vorgehen, Rhetorik, Führung und Motivation sowie Projektmanagement weitergebildet. Turnusmäßig sieht das „PEP“-Programm zudem die Vertiefung des Erlernten in Workshops vor. Hierbei wird die erlernte Theorie von den Kursteilnehmern exemplarische angewendet. Die individuelle Stärkung der persönlichen Kompetenzen findet in Einzelgesprächen mit den Coaches von Mach2 statt. Die zahlreichen positiven Feedbacks des BF-Teilnehmerkreises bescheinigen dem PEP ein gutes Zeugnis. Auch in diesem Jahr werden weitere 4 BF-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von dem Kurs profitieren, um u.a. Ihre Kompetenzen im Bereich der fachgebietsübergreifenden Projektleitung zu erweitern. BF setzt somit weiterhin auf solide Investitionen in die Firmenzukunft.

^ einklappen
> mehr lesen
#azubis #studenten #absolventen
Einarbeitung in der BF-Gruppe
Stets ein offenes Ohr
03.09.2018 „Haben Sie noch Fragen“ „Ja, wie sieht denn die Einarbeitung in Ihrem Unternehmen aus“ Für jeden Bewerber ist dies eine der wichtigsten Fragen, die während eines Bewerbungsgespräches geklärt werden sollten. Ob Azubi, Absolvent oder Berufserfahrene, eine gute Einarbeitung ist das A und O und erleichtert den Einstieg in die neuen Aufgaben und das neue Umfeld eines Unternehmens. Wir haben drei Kollegen gefragt, wie sie die Einarbeitung in der BF-Gruppe erlebt haben und berichten von ihren Erfahrungen: Sara (20) ist Auszubildende Bauzeichnerin und durfte sich in ihren ersten Tagen erst einmal mit dem ganzen Netzwerk, den anderen Azubis und den Programmen vertraut machen, was ihr ihren Einstieg enorm erleichtert hat. Die Kollegen haben sie herzlich empfangen und sie schnell mit in Projekte einbezogen, was ihr schon früh Selbsvertrauen gegeben hat. Auch bei Michael (28), der als Umweltingenieur nach den Studium zu uns gekommen ist, war es ähnlich. Er fasst die Einarbeitungsphase folgendermaßen zusammen: "Das Gesamtpaket aus fachlicher Herausforderung und freundlichem Umgang miteinander macht den Begriff der „Einarbeitungsphase“ aus meiner Sicht überflüssig, da man sich von Beginn an als vollwertiges Mitglied der BF-Gruppe fühlt." Thorsten (41) ist als IT-Systembetreuer bei BF angefangen und findet seinen Arbeitsalltag äußerst abwechslungsreich und spannend. Insbesondere Andreas nimmt sich immer wieder Zeit um ihm Abläufe und technische Herangehensweisen zu erläutern und ihm herausfordernde Aufgaben zu übertragen.
Die Einarbeitsungsphase ist eine wichtige und grundlegende Phase für die spätere Arbeit und für das Wohlbefinden und scheint sher gut zu funktionieren. Wir freuen uns auf weitere neue Kollegen, die wir einarbeiten können! 

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #wirsindaktiv
Gemeinsamer Ausflug nach München
Isarfloßfahrt
02.09.2018 Mit insgesamt 10 BF-Kollegen an Bord legte unser Floß morgens von der Isarfloßlände an der Marienbrücke in Wolfratshausen ab. Auf insgesamt rund 26 Flusskilometern manövrierten uns die Flößer durch teils ruhigere, aber mitunter auch recht zügige Passagen sicher flussabwärts. Für reichlich Action sorgten die insgesamt 4 Floßrutschen, einschließlich der längsten Floßrutsche Europas. Unter musikalischer Begleitung der floßeigenen Band und versorgt mit typisch bayerischen Schmankerl erreichten wir nach insgesamt sechs unterhaltsamen Stunden unser Ziel an der zentralen Floßlände in Thalkirchen.
 

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben
WU II besichtigt die Sparrenburg
Unter Tage
02.07.2018 Am 29. Juni 2018 hat der FB WU II die Katakomben der Sparrenburg besichtigt. Zunächst etwas verwundert, warum unsere „Reiseleitung durch die Jahrhunderte“ in diesem Sommer mit dickem Kapuzenpulli am Startpunkt auf uns wartete, wurde nach den ersten Metern Abstieg klar, dass es dort unten wirklich kalt ist. Nach einem interessanten thematischen Überblick über die Sitten und Bräuche des Mittelalters gab es beim Turmaufstieg den optischen Überblick über Bielefeld. Dann auch wieder mit den für diesen Sommer üblichen Temperaturen. Als dritter und letzter Tagespunkt wurde im Anschluss in der Bielefelder Altstadt die „Fluch-Kasse“ des Emscher-Büros auf den Kopf gehauen, gemeinsam im Biergarten gegessen und letzten Endes in den Geburtstag des Fachbereichsleiters reingefeiert.

^ einklappen
> mehr lesen
#gesundbleiben
Vortrag über gesunde Ernährung am Arbeitsplatz
Energie für den Arbeitstag
28.06.2018 Kann eine schnelle Mahlzeit am Arbeitsplatz auch gesund und ausgewogen sein? Wie beeinflusst das Essverhalten die Leistungsfähigkeit im Job? Antworten auf diese und weitere Fragen gab die Ernährungsberaterin Pia-Christiana Bank interessierten Kolleginnen und Kollegen. Im Rahmen eines einstündigen Vortrags gab es Informationen, wie der Ernährungsplan für einen Arbeitstag gestaltet werden kann. Eine ausgeglichene Mischung aus Getreide- und Milchprodukten, Gemüse, Obst und Fetten sowie die ausreichende Getränkezufuhr beugen Energieverlusten und Leistungstiefs, auch nach Feierabend, vor. Dabei ist durchaus auch die gelegentliche Mittagspause an der Imbissbude gestattet, solange das Gleichgewicht der Lebensmittelbausteine in der Ernährungspyramide gewährleistet ist. Frau Bank konnte praktische Tipps für eine zeitsparende Zusammenstellung und Zubereitung der Mahlzeiten geben sowie weiterführende Literatur empfehlen. Vielleicht konnte die Motivation für kleinere oder größere Veränderungen angestoßen werden!    
 

^ einklappen
> mehr lesen
#wirsindsportlich
Bockermann Fritze Fußballmannschaft
Gut Kick
13.06.2018 Mit der Idee man könnte neben den zahlreichen Sportarten die nach der Arbeit stattfinden auch Fußball anbieten, stieß dies auf große Begeisterung in unserer Firma. Seither spielen wir alle zwei Wochen in einer Soccer Halle in Enger zusammen. Aktuell beträgt die Anzahl unseres Teams 15 Mann, freuen uns aber über jeden weiteren Kollegen der Spaß daran hat und mitmachen möchte. Gerade zum Kennenlernen der einzelnen Kollegen im Büro und das Gewinnen als Team, bietet sich Fußball wunderbar an. Wenn sich die Möglichkeit bietet werden wir demnächst auch an Hobby und Firmenturnieren teilnehmen, um vielleicht den ein oder anderen Pokal mit in unsere Firma mitzunehmen.

^ einklappen
> mehr lesen
#studenten #absolventen
6. Jobmesse rund ums Bauen
Abschluss - und was dann?
13.06.2018 AM 13.06.2018 fand zum sechsten Mal die Karrieremesse an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (HS OWL) am Standort in Detmold statt. Auch wir, vertreten durch Michael Bröker und Mona Reffert, haben uns an diesem Tag den Absolventinnen und Absolventen vorgestellt. Unser facettenreiches Tätigkeitsfeld hat auch unseren Standbesuchern gut gefallen. Erste Kontakte konnten geknüpft werden und wir freuen uns schon auf zukünftige Bewerbungen und Vorstellungsgespräche - dann in unseren Räumlichkeiten in Enger! :)

^ einklappen
> mehr lesen
#wirsindsportlich #büroleben
Fußball WM 2018 - wir tippen mit
Tipp auf den Kick
12.06.2018 2 unserer Kollegen hatten anlässlich der bevorstehenden WM 2018 eine super Idee: Das eigene Tippspiel zur WM gestalten! Gesagt-getan. Gut ein Drittel der Belegschaft macht schon mit und freut sich auf den WM-Start am 14.06.2018. Ganz egal ob Fußballprofi, Fußballinteressierter oder kompletter Fußballneuling. Jeder kann sich hierbei versuchen und mit ein bisschen Glück die Lorbeeren abstauben.

^ einklappen
> mehr lesen
#unserarbeitsplatz #wirsinderfolgreich
Geschäftsbereich Wasser und Umwelt vergrößert sich
Neuer Fachbereich WU III
08.05.2018 Unser Geschäftsbereich Wasser und Umwelt entwickelt sich weiter. Am 01.01.2018 wurde der Fachbereich "Wasser und Umwelt III" ins BF-Leben gerufen. Unter der Leitung von Thomas Jürging und seinem engagierten Team werden unterschiedlichste Projekte in der Wasserwirtschaft abgewickelt. Komplizierte Kanalbaumaßnahmen, 2-dimensionale Kanalnetzberechnungen und Gewässermodellierungen sind nur einige Beispiele der Aufgaben. Die verschiedenen Schwerpunkte verdeutlichen die Vielseitigkeit der Wasserwirtschaft ganz besonders.

^ einklappen
> mehr lesen
#büroleben #sozialeverantwortung
Girls & Boys Day bei BF
Typisch männlich?
26.04.2018 Sind technische Berufe nur etwas für Jungs? Am 26.04.2018 konnten Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Girls & Boys Day in typisch männliche Berufe hineinschnuppern und sich bei Bockermann Fritze davon überzeugen, dass die vielseitigen Berufsfelder in einem Ingenieurbüro keine Männerdomänen sind. Denn hier arbeiten zur Hälfte Frauen. 9 Mädchen und 2 Jungen erhielten einen Tag lang interessante Einblicke in die Arbeitswelt und das Büroleben von BF. Auf einer Tour zu unterschiedlichen Bauvorhaben erlebten sie die Projektabläufe von der Planung über die Ausführung bis zur Fertigstellung. Bei der Besichtigung eines Retentionsbodenfilters, des Rohbaus eines Einfamilienhauses, eines Brückenbaus über eine Eisenbahnlinie, des Umbaus einer Feuerwehr sowie die Neugestaltung eines ZOB wurde die Vielschichtigkeit der Berufe und der Tätigkeitsbereiche bei Bockermann Fritze deutlich. Die Mädchen und Jungen erlebten einen informativen und spannenden Tag und trugen mit ihrer Neugier und ihren Fragen zu einem guten Gelingen bei. Vielleicht können wir die/den eine(n) oder andere(n) für ein Praktikum oder eine Ausbildung begeistern!

^ einklappen
> mehr lesen
Foto: BF
#studenten
Duales Studium bei BF
Von Enger nach Buxtehude
09.04.2018 Unsere zwei dualen Studentinnen, Jana Tödtmann und Jennifer Kirchhoff, studieren Bauingenieurwesen in Buxtehude und arbeiten in unserer Niederlassung (Hauptsitz) in Enger. Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester, wobei sich jeweils Theorie- und Praxisphase in einem 3-monatigen Rhythmus abwechseln. Die Theoriephase findet an der Hochschule 21 in Buxtehude bei Hamburg statt und beinhaltet 12 Wochen Präsenzlehre und anschließend eine Prüfungswoche. Während dieser Zeit wohnen die Studierenden im Stundenwohnheim. An der Hochschule 21 werden vier Vertiefungsrichtungen angeboten: konstruktiver Ingenieurbau, Verkehrswesen, Baubetrieb und Baustoffe/Bauphysik. Für eine Richtung müssen sich die Studierenden spätestens bis zum 6. Semester entschieden haben. Jana Tödtmann studiert ab März 2018 im 6. Semester und hat sich für die Vertiefungsrichtung Verkehrswesen entschieden. Jennifer Kirchhoff studiert ab März 2018 im 4. Semester und kann sich mit Ihrer Entscheidung, welche Vertiefungsrichtung sie wählt, noch etwas Zeit lassen. Weitere Informationen zur Hochschule und dem Studienverlauf entnehme der Internetseite der Hochschule: www.hs21.de Während der Praxisphase arbeiten die Studierenden am Hauptsitz von BF in Enger und unterstützen die Projektarbeit des täglichen Ingenieuralltages. Zusätzlich sind von den Studierenden während der Praxisphase Hausübungen zu Lehrmodulen aus der Theoriephase auszuarbeiten. Je Praxisphase ist außerdem ein Praxisbericht bzw. -vortrag anzufertigen, der das Thema eines der bearbeitenden Projekte beinhaltet. In der aktuellen Praxisphase bearbeitet Jana Tödtmann das Projekt „Umgestaltung einer Ortsdurchfahrt unter Berücksichtigung planerischer und gestalterischer Aspekte“. Jennifer Kirchhoff führt die Wärmeschutzermittlung für den neuen, sich in der Planung befindlichen Büroanbau von uns (BF) durch. IhrPraxisbericht beinhaltet die hierzu geltenden Vorschriften und beleuchtet die durchgeführten Berechnungen. Im 7. und damit letzten Semester ist im Zuge der Praxisphase die Bachelorarbeit anzufertigen, für die ein zeitlicher Umfang von 8 Wochen vorgesehen ist. Mit erfolgreichem Abschluss des Studiums erhalten die Studierenden den akademischen Hochschulabschluss „Bachelor of Engineering“ (B.Eng.) sowie die Ingenieururkunde der Ingenieurkammer Niedersachsen. Anschließend werden Sie als Ingenieure bei BF für mindestens 2 Jahre tätig sein. Da es sich bei der Hochschule 21 um eine private Organisation handelt, ist ein monatliches Studienentgelt zu zahlen, welchen von BF übernommen wird. Außerdem erhalten die dualen Studierenden ein Ausbildungsgehalt sowie je Praxisphase 10 Tage Urlaub. Die Kosten für die Unterkunft vor Ort in Buxtehude (z.B. Studentenwohnheim) sind von den Studierenden selbst zu zahlen. Wir wünschen unseren beiden dualen Studentinnen weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Studieren und Arbeiten.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #firmenphilosophie
2. BF Kochabend 2018
4-Gänge Menü - Yummie!
16.03.2018 Am 16.03.2018 fand der zweite diesjährige Kochabend bei Klaus und Verena Bockermann statt. Eingeladen waren insgesamt unternehmensübergreifend 5 Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen mit ihren Partnern. Gemeinsam machten sich alle ans Werk, ein schmackhaftes 4-Gänge Menü, bestehend aus einer Pastinaken-Creme-Suppe, Ziegenkäse-Beutelchen auf einem Rucola-Bett, einem Entenbraten mit Apfel-Kartoffel-Gratin und abschließendem Apple-Crumble mit echter Vanillesoße, zu kredenzen. Das Menü wurde vorab von Klaus und Verena minutiös auf die Gar-, Back- und Zubereitungszeiten abgestimmt und so gelang ein reibungsloses Kochevent. Jeder Gang wurde von dem Zubereitungsteam vor dem Servieren hübsch angerichtet und dann aufgetischt. Rundum ein sehr gelungener, super leckerer und entspannter Abend bei den Bockermanns.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #knowhow
Anwenderschulung für den Fachbereich Kanalinstandhaltung
Zu Gast bei MC Bauchemie
14.03.2018 Im Februar besuchte der Fachbereich Kanalinstandhaltung die Firma MC Bauchemie in Bottrop für eine Anwenderschulung. Der Materialhersteller MC Bauchemie verfügt über ein umfassendes Produktportfolio für die Bauwirtschaft, darunter auch für die geschlossene Kanalsanierung. Diese Produkte und vor allem deren Anwendung auf Baustellen wollten die BFI-Mitarbeiter einmal genauer kennenlernen. Der Schulungstag begann mit einer theoretischen Einführung in die Sanierung von unterirdischen Bauwerken und Schächten der Abwasserkanalisation. Hier wurde an vielen praktischen Beispielen erklärt, welche Maßnahmen nötig sind, um eine hochwertige Sanierung erreichen zu können. Individuelle Fragen unserer Planer konnten beantwortet und Themen wie Arbeitssicherheit und Untergrundvorbehandlung diskutiert werden. Zusätzlich erfuhren die Teilnehmer hilfreiche Tipps hinsichtlich der Bauüberwachung vor Ort, sowie die Prüfung von Protokollen, Arbeitsschritten und technischen Gerätschaften. Im praktischen Schulungsteil wurden Abdichtungstechniken und das Thema Bauwerksinnenbeschichtungen behandelt. Dabei konnten die Kollegen und Kolleginnen des Fachbereiches selbst tätig werden und beispielsweise eine Infiltrationsstelle mittels Quell- und Stopfmörtel abdichten. Das Team des Fachbereichs Kanalinstandhaltung bedankt sich bei der Fa. MC Bauchemie für einen interessanten Tag und die Gastfreundschaft.

^ einklappen
> mehr lesen
#büroleben #unserarbeitsplatz
Sitzplatzkapazitäten geschickt ausnutzen
Bürotetris 3.0
13.03.2018 Das anhaltende Wachstum unseres Unternehmens lässt uns im Umgang mit den Sitzplatzkapazitäten wieder kreativ werden. Erprobt, u. a. aus den Jahren 2013/2014, entpuppen sich unsere Büros erneut zu wahren Raumwundern. Wir rücken näher zusammen und betreiben Sitzplatzsharing. Das regt nicht nur die Kommunikation untereinander an, sondern bringt auch belebende Impulse in den Büroalltag. Sicher ist nicht jeder von uns erfreut über die temporären Platzeinschränkungen. Doch keine Panik, Entspannung ist in Sicht! Die Planungen unseres jetzt tatsächlich schon 3. Anbaus am Standort Enger schreiten voran und bald soll ja auch gebaut werden. Bis es soweit ist, spielen wir einfach weiter Tetris ;-)

^ einklappen
> mehr lesen
Foto: Struck
#projekte #knowhow
Bockermann Fritze hebt ab
Doro die Drohne
13.03.2018 Schon lange hatten wir die Idee, Projekte vor, während und nach der Bauphase aus der Vogelperspektive zu begutachten. Aus diesem Grund haben wir uns vor einiger Zeit einen Multicopter zu Marketingzwecke zugelegt. Die gemeinhin als Drohnen bekannten Multicopter bieten im gewerblichen und im privaten Bereich ein großes Potential und erfreuen sich großer Beliebtheit, sodass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Notwendigkeit von Sicherheitsregeln erkannt hat und erlassen hat: Seit März 2017 gilt die Drohnenverordnung die uns Piloten vor hohe Anforderungen stellt. Ziel der Verordnung ist es, die allgemeine Flugsicherheit zu verbessern und auch den Schutz der Privatsphäre unserer Mitmenschen zu gewährleisten. Aus diesem Grund sind wir verpflichtet die Kenntnis zum Führen einer Drohne nachzuweisen. Martin Pollpeter und Jonas Struck haben daher gemeinsam an einer Schulung mit anschließender Prüfung teilgenommen, die sie erfolgreich abschließen konnten. Mit unserem Drohnenführerschein können wir nun Sonder- und Aufstiegserlaubnisse beantragen, um schöne und interessante Luftbildaufnahmen unserer Projekte zu machen.

^ einklappen
> mehr lesen
Foto: IHK
#wirsinderfolgreich
IHK Ostwestfalen zu Bielefeld zu Gast bei BF
Verkehrsausschusssitzung bei BF
13.03.2018 Am 08. März 2018 tagte der Verkehrsausschuss der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld in den Räumlichkeiten der Bockermann Fritze Unternehmensgruppe. Die Begrüßung der 39 Ausschussmitglieder, Gäste und Vertreter der IHK erfolgte durch den Ausschussvorsitzenden Herrn Dr. Schwinning. Anschließend wurde durch unseren Geschäftsführer und stellvertretenden Vorsitzenden Dr.-Ing. Klaus Bockermann die BF Gruppe anhand eines kurzen Vortrages vorgestellt. Im Anschluss hatten die Gäste bei einem Rundgang mit Projektvorstellungen an 3 verschiedenen Stationen die Gelegenheit die Unternehmensgruppe mit den unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern sowie die Räumlichkeiten kennenzulernen. Im Rahmen des Rundgangs sowie der anschließenden Kommunikationspause mit Kaffee und Kuchen kam ein netter Austausch zwischen den Gästen und Mitarbeitern der BF Gruppe zustande. Nach der Stärkung begann schließlich die IHK-Verkehrsausschusssitzung, bei der über verkehrspolitische Themen diskutiert wurde. Insgesamt war dies eine gelungene Veranstaltung. Über das positive Feedback von Seiten der IHK haben wir uns sehr gefreut.

^ einklappen
> mehr lesen
#wirsinderfolgreich #absolventen #berufserfahrene
Fernstudium parallel zur Berufsausübung
Studieren und Verdienen
12.03.2018 Ein Duales Studium im Rahmen einer Erstausbildung zu absolvieren, ist nichts Neues. Doch wie geht man damit um, wenn man sich als Berufserfahrener/e noch einmal weiterentwickeln möchte, um sich fortzubilden und einen höheren Abschluss anzustreben - und das auch noch ohne sich finanziell einschränken zu müssen Die Lösung bietet ein Fernstudium, welches u. a. von der Leibnitz Universität in Hannover im Bereich Bauningenieurwesen mit dem Schwerpunkt Wasser und Umwelt angeboten wird. Neben dem Arbeitsalltag wird an der Uni die Möglichkeit geboten, z.B. den Abschluss MS Sc. zu absolvieren. Über eine Onlineplatform werden von der Uni, gefolgt von verschiedenen Einsendeaufgaben, in regelmäßigen Abständen Skripte bereitgestellt, die in Eigenleistung durch den Studierenden modulweise zu bearbeiten sind. In Präsenzphasen wird das Gelernte zusammen mit anderen Studierenden der Fachrichtung vertieft und im Anschluss in einer Prüfung abgefragt. Die Anzahl der belegten Module pro Semester ist frei wählbar und kann so optimal dem persönlichen Berufsalltag angepasst werden. Den Abschluss bildet - wie in jedem Studium - eine Abschlussarbeit. Wer keinen Anschluss anstrebt, kann auch als Gasthöhrer einzelne Fächer belegen und sich so weiterbilden. BF unterstützt diese Form des Studierens durch ein kompetentes Team, welches bei „kniffeligen“ Themenbereichen das notwendige Knowhow bietet, um den Lernfortschritt des Studierenden sicherzustellen. Darüber hinaus beteiligt sich das Unternehmen an der Übernahme von Modul- und Prüfungsgebühren. Negative finanzielle Einbußen sind so Fehlanzeige. Mehr Infos sind beispielsweise unter www.wbbau.uni-hannover.de zu finden.

^ einklappen
> mehr lesen
#verantwortungübernehmen #sozialeverantwortung
Rotary Club Herford-Widukind zu Gast bei BF
Externmeeting mit dem RC
09.03.2018 Der gemeinnützige Rotary Club Herford-Widukind engagiert sich, angetrieben durch den Leitsatz „Service above Self“, vor allem in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Völkerverständigung, Kultur und Wissenschaft. Der Club verfolgt dabei mitunter das Ziel, schlechter gestellten Menschen neue Perspektiven zu eröffnen. Auch unser Geschäftsführer Herr Dr.-Ing. Klaus Bockermann ist ein langjähriges Mitglied des 1990 in Herford gegründeten Vereins. Er engagiert sich seit jeher bei wohltätigen Projekten, auch mit Unterstützung durch die BF-Gruppe. Am 06.03.2018 besuchte der Rotary Club Herford-Widukind im Rahmen eines Externmeetings die Bockermann Fritze Gruppe. Der Besuch bot den Gästen die Gelegenheit, einen Eindruck der vielseitigen und spannenden Aufgabenbereiche des (Bau-)Ingenieuralltags kennen zu lernen.  

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben #wirsinderfolgreich
Einjähriges Jubiläum wird gefeiert
BFP hat Geburtstag!
09.03.2018 Anlässlich der Gründung von BFP am 09.03.2017 feierte das gesamte Team den ersten Jahrestag des Unternehmens. Nach einem gelungenem Vortrag über zukünftige Arbeitsprozesse, wurde bei Grillgut und Musik gemeinsam der Abend verbracht: Nach Drohnenflug und lustiger Spielerunde freuten sich, pünktlich um Mitternacht, alle über den BFP-Kuchen in LKW-Optik. Auf weitere erfolgreiche Jahre!

^ einklappen
> mehr lesen
#azubis
Weiterbildungsmöglichkeiten als Bauzeichner/-in
Man lernt nie aus
01.03.2018 Du bist Frisch aus der Lehre und merkst, dass du deinen Aufgabenbereich erweitern willst. Da hast du die Möglichkeit dich als Staatlich geprüfte/-r Techniker/-in Bautechnik weiterbilden zu lassen. Diese Fortbildung dauert zwei Jahre in Vollzeit oder vier Jahre in Teilzeit. Als Techniker/-in planst und realisierst du verschiedene Baumaßnahmen und kümmerst dich um die Bauleitung der einzelnen Projekte. Eine andere Möglichkeit ist sich als Technische/-r Fachwirt/-in weiterbilden zu lassen. Diese Fortbildung dauert in Vollzeit etwa 8-14 Monate oder Teilzeit 2 1/2 Jahre. Durchaus sind auch Wochenendlehrgänge möglich. Als Fachwirt legst du den Fokus auf den planenden, organisierenden und kaufmännischen Bereich. Du möchtest aber lieber Theorie und Praxis verbinden, dann wäre mit einer Hochschulzugangsberechtigung ein Duales Studium eine Option in der Fachrichtung Bauwesen. Solltest du genügend Praxis erlangt haben, sodass ein Duales Studium für dich nicht in Frage kommt, kannst du auch ein Vollzeitstudium beginnen.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben
Erste-Hilfe Fresh-Up bei Bockermann Fritze
Fit für den Ernstfall
20.02.2018 Gespannt nahmen 35 Kolleginnen und Kollegen am Dienstagabend an einem Erste-Hilfe Kurs bei BF teil. Da bei vielen der letzte Kurs einige Jahre bzw. Jahrzehnte zurück lag, bot sich die Gelegenheit einer Auffrischung. Herr Timo Hanisch vom Deutschen Roten Kreuz leitete den etwa 2-stündigen Kurs. Neben kleinen Rollenspielen und der Demonstration einer Herz-Lungen-Massage durften wir auch selber Hand anlegen und uns gegenseitig einen Druckverband anlegen. All die Dinge die in Vergessenheit geraten waren, wie das Verhalten im Notfall, wichtige Informationen beim Absetzen eines Notrufs und die Erstversorgung wurden hierbei wieder aktiviert. Durch kleinen Anekdoten von Herrn Hanisch gestaltete sich der Kurs sehr locker und kurzweilig. Jetzt sind wir wieder fit für den Ernstfall.

^ einklappen
> mehr lesen
#studenten
BF ist Förderer des Deutschlandstipendien-Programms
Chancen bieten!
13.02.2018 Die Stiftung Studienfonds OWL ist ein bundesweit einmaliges Kooperationsprojekt der fünf staatlichen Hochschulen aus Ostwestfalen-Lippe. Mit diesem Fond werden besonders begabte, leistungsstarke und engagierte Studierende gefördert. Bockermann Fritze kooperiert mit der Stiftung und unterstützt seit vielen Jahren Studierende im Rahmen des Deutschlandstipendien-Programms. Auch Vorträge und Exkursionen haben wir gemeinsam mit dem Studienfonds schon durchgeführt. Die Förderung junger Menschen liegt uns sehr am Herzen. Dazu gehören nicht nur die finanzielle Unterstützung, sondern auch Praktika und die Betreuung von Semester- und Abschlussarbeiten bei uns im Haus. Nicht zuletzt können wir so bereits während des Studiums Kontakte zu potentiellen zukünftigen Mitarbeitern knüpfen.

^ einklappen
> mehr lesen
#azubis
Dein Ausbildungsumfang bei BF
Theorie vs. Praxis
30.01.2018 Zu deiner Ausbildung gehört nicht nur bei uns zu arbeiten, sondern auch in die Berufsschule zu gehen. Die Berufsschule befindet sich in Bielefeld wo du zwei mal in der Woche hingehst. Dort lernst du zusätzlich andere Zeichenprogramme, lernst Bauanträge zu verfassen, Eigenschaften vieler Materialen die im Bauwesen vorkommen wie Beton, Stahl und Holz und deren Einbau. Anhand von Grundlagen erstellst du von der Entwurfsplanung bis hin zur Ausführungsplanung deine eigenen Bauwerke und erweiterst so dein Wissen und deine Erfahrung steigt wöchentlich durch neue Projekte. Nach eineinhalb Jahren schreibst du deine Zwischenprüfung in der du einmal zeichnerisch und theoretisch ein Projekt bewältigen musst. Dies dient als erster Test für die Abschlussprüfung, die du am Ende deiner Ausbildung erfolgreich abschließt.

^ einklappen
> mehr lesen
#studenten #absolventen
Bachelorarbeiten bei BF
Straßenbrücke über die B1
29.01.2018 Die Abschlussarbeit von Alex Nikulin, heute ein Ingenieur bei BFI, handelt von der Untersuchung dreier unterschiedlicher Varianten einer Straßenbrücke über eine Autobahn. Die Ausarbeitung erfolgte in Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing. Marcel Matzerath (BFI) und dem zuständigen Professor der Fachhochschule Bielefeld, Standort Minden. Die neue Straßenbrücke soll ein Bestandsbauwerk, das in Spannbetonbauweise errichtet wurde, ersetzen. Die Brücke überführt eine Gemeindestraße über die Autobahn B1 bei Dortmund. Da die B1 verbreitert werden soll, ist es erforderlich das 50 m lange 3-Feldbauwerk zu erneuern. Die B1 soll zukünftig um einen Fahrstreifen pro Fahrtrichtung ergänzt werden. Der Fokus der Bachelorarbeit lag auf der Ausarbeitung von drei möglichen Varianten unter Beachtung aller geltenden Regelwerke und der anschließenden Ausarbeitung einer Vorzugsvariante. Die Wahl der Vorzugsvariante erfolgte unter der Betrachtung folgender Aspekte: Kosten, Bauzeit, Verkehrsführung, Gestaltung und Unterhaltungskosten. Die Wahl fiel auf ein 1-feldriges, integrales Bauwerk. Der Überbauquerschnitt setzt sich aus 3 Stahlhohlkästen zusammen, auf denen Fertigteilplatten aufgelegt werden. Diese werden anschließen mit einer Ortbetonergänzung vervollständigt. Aufgrund dieser Fertigteilbauweise wird der zeitliche Eingriff in den Verkehr der unten liegenden Autobahn zur Herstellung der Brücke minimiert. Dieses Thema wählte Alex Nikulin, da er nach Abschluss seines Studiums bei BFI im Fachbereich IB („Ingenieurbauwerke“) tätig werden wollte, und ihm so ein interessanter Einstieg in die Thematik seines zukünftigen Büroalltags geboten wurde.

^ einklappen
> mehr lesen
#studenten #absolventen
Bachelorarbeiten bei BF
Gestaltungsaspekte einer Brücke
29.01.2018 Die Abschlussarbeit von Tatjana Girzius, heute eine Ingenieurin bei BFI, behandelt eine 1-feldrige, integrale Geh-und Radwegbrücke in Stahlverbundbauweise. Das Ziel dieser Bachelorarbeit war es ausgewählte, signifikante Ausführungsparameter des Brückenentwurfes zu ermitteln und konstruktiv durchzubilden. Die Untersuchung erfolgte mit Hilfestellung von Dipl.-Ing. Klaus Wittemeier (BFI) und dem zuständigen Professor der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Da die Belastung von Fuß-und Radwegbrücken im Vergleich zu Straßenbrücken wesentlich geringer ist, lässt sich ein höheres Maß an anspruchsvoller Gestaltung umsetzen. Das in der Bachelorarbeit behandelte Bauwerk ist ein Brückenneubau über einen Fluss im Kreis Lippe. Die Brücke weist eine Breite von 4,0m und eine Stützweite von etwa 40,0m auf. Die Brücke wurde so gestaltet, dass sie eine möglichst filigrane Seitenansicht erhielt. Hierzu wird der Überbau zu den Seiten hin gevoutet ausgebildet, sprich ausgedünnt. Die Brückenkonstruktion wird fugen- und lagerlos hergestellt, sodass einem hohen gestalterischen Anspruch genüge getan wird. Inhalt der Bachelorarbeit war sowohl die rechnerische Nachweisführung als auch die zeichnerische Darstellung des filigranen Neubaus. Tatjana Girzius hat sich sehr gefreut, dass sie „ein so praxisnahes Thema bearbeiten durfte“. Ihr sei die Möglichkeit gegeben worden, neue Erfahrungen zu sammeln sowie viel Neues zu lernen und dafür sei sie dankbar.

^ einklappen
> mehr lesen
#verantwortungübernehmen #sozialeverantwortung #azubis #studenten
Herforder Berufsinformationstag 2018
HerBI 2018
19.01.2018 Am 19.01.2018 fand im Friedrichs-Gymnasium der Stadt Herford der 10te Herforder Berufsinformationstag statt. Insgesamt wurden rund 50 Berufe in rund 70 Seminaren von Referenten/-innen unterschiedlichster Altersgruppen vorgestellt. Organisator des alljährlichen HerBI’s sind die Rotary Clubs aus dem Kreis Herford. Auch die BF Gruppe, vertreten durch Dr. Klaus Bockermann und Mona Reffert, hat mit Begeisterung teilgenommen. Ziel ist es, Hilfestellung zur Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler der Oberstufen bzw. Abschlussklassen im Kreis Herford zu geben. Wir haben mit Freude unsere tägliche Arbeit im Beruf als „Bauingenieur/-in“ und somit auch das Leistungsspektrum unserer Firma allen interessierten Teilnehmern/-innen vorgestellt. Es ist immer wieder von großer Bedeutung für uns, jungen Menschen dabei zu helfen, eine bessere Vorstellung von unserem Beruf zu bekommen und die Vielseitigkeit des Bauingenieurwesens kennen zu lernen. Wir freuen uns schon auf den nächsten HerBI!

^ einklappen
> mehr lesen
#knowhow
Bockermann Fritze auf der InfraTech 2018
Die Entwicklung immer im Blick
17.01.2018 Die InfraTech als Messe für Straßen- und Tiefbau fand zum dritten Mal auf dem Gelände der Messe Essen statt. Als Fachmesse für Infrastruktur zeigten die verschiedensten Hersteller Neuerungen in ihrer Produktwelt zu Themen wie bauzeitlicher Grundwasserabsenkung, Fahrbahndecken- und Betonsanierung, Rohrleitungsbau oder dezentraler Regenwasserbehandlung und vielem mehr. Neben Fachgesprächen mit einzelnen Herstellern gab es auch die ein oder andere Neuerung, die sich die BF Ingenieure genau angeschaut haben. Alles in allem ein gelungener Messetag!

^ einklappen
> mehr lesen
#firmenphilosophie
Weihnachtsfeier 2017 bei BF
Überraschung der Extraklasse
17.01.2018 Traditionsgemäß feiern wir, das Kollegium von BF, am letzten Donnerstag vor Heiligabend unser Weihnachtsfest. Auch in diesem Jahr war das geplante Event überraschend. Denn vor der Feier kennen wir eigentlich, außer den Ort der Festlichkeit, keine weiteren Details über das Abendprogramm. Dieses Jahr haben sich die Organisatoren (Gerhild Ruwe und Marco Nesemeier) etwas ganz Besonderes überlegt. Unser Kollegium wurde auf die Moor Ranch am Hücker Moor in Spenge eingeladen um das Jahr gebührend ausklingen zu lassen. Der Auftakt der Veranstaltung wurde von einem Sektempfang begleitet. Einer unserer Chefs, Ralf Fritze, hielt die Weihnachtsansprache und ließ das Geschäftsjahr 2017 noch einmal Revue passieren. Im Anschluss gab es Salate und ein köstliches Buffet. Es folgten Ehrungen von Mitarbeitern zu den Themen Hochzeit, Nachwuchs, bestandene Prüfungen und Jubilaren, die von der Geschäftsführung, hier vertreten durch Klaus Bockermann, vorgetragen wurden. Der süße Abschluss des förmlichen Teils ließ in Form von leckerem Dessert auch nicht lange auf sich warten. Gut gesättigt wurden wir im Anschluss nach draußen gebeten, um dort unsere Überraschung zu erleben. Es war draußen sehr frisch, doch bei Feuerzangenbowle und Baumkuchen brauchten wir uns über die Kälte keine Gedanken zu machen. Am Rande des Moors gab es einiges zu sehen: eine grandiose Lasershow mit Musik! Die Lichter spiegelten sich im Moor und im aufsteigenden Nebel. Die farbenfrohen Reflektionen gaben uns teilweise das Gefühl den Boden unter den Füßen zu verlieren. Wenn man sich komplett auf das Geschehen einließ, dann wusste man tatsächlich nicht mehr recht wo oben oder unten war – total verrückt und gleichzeitig wunderschön! Es gab sogar eine Zugabe, die das Schauspiel noch ein wenig verlängerte und von begeistertem Applaus begleitet zu Ende ging. Nach der Lasershow wurde heiter mit Tanz und Musik gemeinsam weiter gefeiert. Um Mitternacht konnte man sich mit einer Bratwurst vom Grill stärken. Ein Ende der Feier war erst in den Morgenstunden in Sicht. Es war mal wieder ein gelungenes BF-Weihnachtsfest im schönen Saal der Moor-Ranch am Hücker Moor. 2018 kann kommen.

^ einklappen
> mehr lesen
#wirsindsportlich #gesundbleiben
Sportliche Aktivitäten bei Bockermann Fritze
Pilates für Anfänger-von wegen!
15.01.2018 Seit Januar 2018 findet in den Räumlichkeiten der BF-Gruppe ein Pilateskurs für „Anfänger“ statt. 10 Kolleginnen und Kollegen, gemischt aus der ganzen Unternehmensgruppe, nehmen für 10 Wochen jeden Montag an dem Kurs teil. Professionell geleitet werden die Teilnehmenden durch das ME VIVO Team, im Besonderen durch Kursleiter Juri. Kursinhalt bilden natürlich die Grundprinzipien von Erfinder und Lehrer Herr Joseph H. Pilates, welche sowohl wirkungsvoll für Körper und Geist sind als auch Ausgleich für die Rückenschwachen, Problemzonenbekämpfer und Gesundheitsfanatiker schaffen. Allem voran, lernen wir aber unser „Powerhouse“ zu kontrollieren, das Kraftzentrum unseres Körpers. Wie sich schon jetzt herausgestellt hat, sind wir Naturtalente und schaffen bereits die „child-position“ und die Übung „tiptoe“ mit Bravur auf unsere Matten zu manövrieren. Also dann – Powerhouse an – und hoch die Beine!

^ einklappen
> mehr lesen
#unserarbeitsplatz #berufserfahrene
Jubilaren bei BF
9 Jahre BFI, 1 Jahr BFP!
21.12.2017 Dipl.-Ing. Martin Pollpeter, Geschäftsführer der Bockermann Fritze plan4buildING GmbH, ist seit nunmehr 10 Jahren in unserer Unternehmensgruppe Bockermann Fritze tätig. Angefangen mit der Abteilung Projektbau, ist durch sein großes Engagement vor gut einem Jahr die BFP-Gesellschaft entstanden. Mit Begeisterung leitet er das junge Unternehmen und ist mit seiner engagierten, innovativen und erfolgsorientierten Art der treibende Motor. Zusammen mit seinen Mitarbeitern bringt er die BF-Tochtergesellschaft im Bereich der Gewerbe- und Logistikbranche durch Planungen von Hochbauten und tiefbautechnischen Erschließungen für vorrangig private Investoren nach vorn. Martin Pollpeter legt sehr viel Wert auf die Arbeit im Team in einem tollen Arbeitsumfeld. Schon jetzt ist ein starkes Wachstum des Teams zu erkennen, welches für den Erfolg des Unternehmens spricht. Weiter so!

^ einklappen
> mehr lesen
#unserarbeitsplatz #berufserfahrene
Jubilaren bei BFI
Seit 10 Jahren dabei!
21.12.2017 Viktor Batt, Tobias Damm und Christian Harms gehören nun seit 10 Jahren zur Belegschaft von Bockermann Fritze. Alle Drei sind in ganz unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens tätig. Viktor arbeitet als Straßenbautechniker vorrangig im Außendienst. Er erfasst und bewertet den Zustand von Straßen und Brückenbauwerken und überwacht kleinere Baumaßnahmen. Tobias ist als Bautechniker im Fachbereich Straße und Verkehr tätig. Alles begann mit seiner Ausbildung bei BFI und mittlerweile ist er ein absoluter Profi im Umgang mit den hier im Hause verwendeten Programmen zur Straßenbauplanung. Christian zählt als Bauingenieur und „Sachkundiger Planer für Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen“ vor allem die Planung von Brückenbauwerken und die Überwachung der Bauausführung zu seinen Aufgabengebieten. Herzlich gratulieren wir den Dreien zu ihrer langjährigen Zugehörigkeit zu unserem Unternehmen und bedanken uns für ihre treuen Dienste! Wir sind sehr froh euch in unserem Team zu wissen, und wünschen euch auch für die kommenden Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte, bei BFI viel Freude an eurer Arbeit und nicht zu vergessen: mit uns! :)

^ einklappen
> mehr lesen
#unserarbeitsplatz #berufserfahrene
Jubilaren bei BFI
Seit 25 Jahren dabei - Hut ab!
21.12.2017 Wir ziehen unseren Hut vor 25 Jahren Zugehörigkeit zu BFI und die Mitgestaltung unseres Unternehmens. Iris ist Bauzeichnerin im Fachbereich Brückenprüfung. Ihr Arbeitsalltag wird bestimmt von Bauwerksbüchern, -zeichnungen, Prüfberichten und dem Mitwirken bei Brückenprüfungen. Sie bringt sich stark bei der Betreuung unserer Auszubildenden und der zeitweise im Unternehmen arbeitenden Praktikanten ein. Sie sagte eins, dass ihr auch nach vielen Jahren die Arbeit bei BFI Freude mache. Sie wachse immer noch mit ihren Aufgaben und die digitale Welt sei und bleibe für sie eine Herausforderung. Nichts dergleichen hält Sie aber davon ab, auch ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen. Wir schätzen deine Arbeit hier bei BFI sehr, und wünschen Dir auch für die kommende Zeit bei BFI viel Freude an deiner Arbeit. Herzlichen Glückwunsch zu erfolgreichen 25 Jahren Mitwirken bei BFI! :)

^ einklappen
> mehr lesen
#wirsindsportlich #gesundbleiben
Clevere Möglichkeit des Fahrradleasings
Wunschfahrräder für BF
20.12.2017 Mit dem BF-Jobrad zur Arbeit oder in der Freizeit radeln. Mit der Firma JobRad als Partner bietet Bockermann Fritze eine clevere Möglichkeit des Fahrradleasings an. Seit Sommer dieses Jahres können Mitarbeitende der BF Unternehmensgruppe ihr Wunschfahrrad oder E-Bike bei einem regionalen JobRad-Fachhandelspartner aussuchen. Bockermann Fritze schließt dann für das gewählte Rad einen Leasingvertrag über 36 Monate ab. Die monatliche Leasingrate wird bequem über die Gehaltsabrechnung steuer- und sozialversicherungsfrei verrechnet. Und als kleinen Bonus übernimmt Bockermann Fritze eine Versicherung sowie einen festen Betrag für Inspektionen. Auch Mitarbeiter Jonas Struck nutzt das Konzept JobRad und hat sich für ein spezielles Rennrad der Marke Canyon entschieden. „Das Rad nutze ich hauptsächlich in meiner Freizeit, aber auch für die Fahrten mit der BF Radsportgruppe. Da können die Touren gerne etwas länger werden bis zu 130 Kilometer. Aber auch für den Weg zur Arbeit steige ich nun öfter auf das Bike um und bin nur unwesentlich langsamer als mit dem Auto.“, erklärt der sportbegeisterte Projektingenieur.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #sozialeverantwortung
Lesepatenschaft für die Realschule Enger
Lesen macht schlau!
20.12.2017 Bockermann Fritze unterstützt für ein weiteres Jahr die Lesepaten-Aktion der Neuen Westfälischen und spendet ein Zeitungsabo für die Realschule in Enger. Den Schülerinnnen und Schülern wird mit dem Abo die Möglichkeit geboten, sich über aktuelle regionale und überregionale Themen zu informieren. Bockermann Fritze engagiert sich seit vielen Jahren im Bereich der Nachwuchsförderung in der Region - unter anderem mit der Lesepatenschaft. Hier geht`s zum Artikel der Neuen Westfälischen!
Neue Westfälische vom ..

^ einklappen
> mehr lesen
#firmenphilosophie #sozialeverantwortung
Bockermann Fritze sponsert Trainingsjacken
TuS sagt Danke!
13.12.2017 Die Volleyball Damenmannschaft des TuS Kachtenhausen bedankt sich auf diesem Weg bei Bockermann Fritze. Jennifer Kortemeier arbeitet seit ca. 4 Jahren bei BF und engagiert sich nicht nur erfolgreich in Projekten sondern setzt sich auch für Ihre Mannschaft ein. Das gesamte Team wurde von BF mit neuen Trainingsjacken ausgestattet. Jetzt steht einem erfolgreichen Endspurt in der Saison nichts mehr im Weg!

^ einklappen
> mehr lesen
Foto: WestWood
#projekte #knowhow
Betoninstandsetzung bei Tieftemperaturen
Abdichten bei -10°C..das geht!
08.12.2017 Um den heutigen Forderung an das Herstellen einer Abdichtung auf Betonbauwerken gerecht zu werden, wurde ein Produkt entwickelt, dass einen schnelleren Einbau, kürzere Bauzeiten und einen verlängerter Einbauzeitraum (von Frühjahr bis Herbst) ermöglicht. Der Kunststoff Polymethylmethacrylat (kurz: PMMA) ist ein transparenter, thermoplastischer Kunststoff, ein hochreaktiver Stoff (flüssiges Bindemittel) auf der Basis von Methylmethacrylat. PMMA entsteht bei der Polymerisation, der Reaktion zwischen MMA (Methylmethacrylat) und einem Härter / Initiator aus Dibenzoylperoxid (in Pulverform). Das Mischungsverhältnis dieser Komponenten ist variabel entsprechend der vorherrschenden Temperatur des Betons und der Umgebung. Die Anwendungstemperatur liegt zwischen -10° und +30° Grad. Über die Zugabemenge des Peroxides lässt sich eine temperaturunabhängige Reaktionsgeschwindigkeit regulieren, die eine immer gleich lange Wartezeit bis zum Aushärten des Materials über alle Temperaturbereiche ermöglicht. Demnach lassen sich gem. Produktdatenblatt folgende, temperaturunabhängige Wartezeiten einstellen: nach ca. 3 Std. vollständig ausgehärtet, nach ca. 45 Min begehbar / überarbeitbar, nach ca. 30 Min. regenfest und ca. 12 Min. Topfzeit. Kurz im Vergleich zum Epoxidharz: Für die Verarbeitung von Epoxidharz (in beschleunigter Variante) sind Temperaturen deutlich über 0° (ca. ab +4° mögl.) erforderlich. Epoxidharz ist temperaturabhängig und kann nur im exakten Mischungsverhältnis von Komponente A (EP-Harz, flüssig) und Komponente B (Amin, flüssig) verarbeitet werden. Dadurch, dass das exakte Mischungsverhältnis nicht veränderbar ist, reagiert das Material auch unterschiedlich langsam je nach Umgebungs- und Bauteiltemperatur. Mit folgenden Wartezeiten kann bei der Verarbeitung von Epoxidharz gerechnet werden: bei +8° kann nach ca. 16 Std eine Überarbeitung stattfinden, bei bis zu +40° mit minimal 6-7 Std. Außerdem sind die Aushärtezeiten sehr von den Witterungsbedingungen abhängig. Es ergeben sich Anwendungstemperaturen von +5° bis +45° Grad, wobei sich durch Praxiserfahrungen gute Verarbeitungstemperaturen nur von +10° bis +35° herausgestellt haben. Dies war ein kurzer Einblick über Abdichtungen mit PMMA als Pendant zum altbekannten Epoxidharz. PMMA-Abdichtungen können eine geeignete Alternative für alle Planer und Ausführer im Herbst-/ Winterbau darstellen. Neugierig geworden Für alle BFler: einen detaillierten Beitrag über PMMA lässt sich bei uns im internen Wiki finden.

^ einklappen
> mehr lesen
#projekte
Gewässeroffenlegung des Eilshauser Baches
Renaturierung in OWL
05.12.2017 Unter dem Motto Gewässerentwicklung mit Mehrwert hat Detmolds Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl ausgewählte und besonders gelungene Gewässerrenaturierungen in Ostwestfalen-Lippe vorgestellt. BFI ist mit dabei! Im Auftrag der Gemeinde Hiddenhausen hat BFI die Planung und Bauüberwachung zum Bau des Retentionsbodenfilters Hiddenhausen durchgeführt. Neben dem Bau der abwassertechnischen Anlage zur Verbesserung der Wasserqualität wurde auch ein bislang verrohrter Teil des Eilshauser Baches wieder offengelegt und naturnah gestaltet.

^ einklappen
> mehr lesen
#firmenphilosophie #sozialeverantwortung
Weihnachtsspende an Ingenieure ohne Grenzen e.V.
Wasser und Sanitär für Kamerun
01.12.2017 Bockermann Fritze unterstützt mit der diesjährigen Weihnachtsspende die Arbeit des Vereins Ingenieure ohne Grenzen e.V. Wie jedes Jahr haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit, Vorschläge zu unterbreiten, wofür die Spende eingesetzt werden soll. So wurden in den letzten Jahren viele regionale und überregionale Projekte unterstützt. Durch den Kontakt von unserem Mitarbeiter Holger Forthmann entschieden wir uns für Ingenieure ohne Grenzen e.V. Diese Organisation engagiert sich weltweit in Projekten zum Aufbau von Wasserversorgungen und Sanitärinfrastrukturen: ein konkretes Programm ist „WASH Kamerun – Wasser. Sanitär. Hygiene“. Um möglichst vielen Menschen die Chance auf verbesserte Wasserversorgung zu geben, versucht Ingenieure ohne Grenzen e.V. an verschiedenen Stellen die Ursachen des Mangels zu bekämpfen. So wurden beispielsweise in ländlichen Regionen des Landes der Bau von Brunnen und Quellfassungen ermöglicht, Trinkwasserversorgungssysteme errichtet und mit örtlichen Partnern Schulungen für die Hygienesensibilisierung durchgeführt. Wir sind froh, einen Beitrag für dieses sinnvolle Projekt leisten zu können.

^ einklappen
> mehr lesen
#unserarbeitsplatz #firmenphilosophie #sozialeverantwortung #berufserfahrene
Gleitzeit und Teilzeit bei BF
Hektik - keine Chance
01.12.2017 Morgens um viertel vor sechs ist das Haus noch dunkel und still. Leise schleiche ich mich in die Küche um den Ofen anzustellen und danach geht’s ins Badezimmer. Eine viertel Stunde später sieht es schon ganz anders aus. Die Kinder werden wach und manchmal steht auch schon der erste Kampf des Tages an: Wer kommt zuerst ins Bad Ich helfe dem Kleinen sich anzuziehen und putze ihm seine Zähnchen. Danach flechte ich der Tochter die Haare. Zwischendurch schiebe ich die Brötchen in den Ofen und rufe dem Großen zu, dass er sich beeilen soll. Währenddessen verabschiedet sich mein Mann. Er muss um sieben auf der Arbeit sein. Die Katze miaut vor der Terrassentür und möchte ins Haus. Für sie und den Hund gibt es jetzt Frühstück. Um sieben Uhr müssen alle aus dem Haus: Die Großen zum Bus, der Kleine und ich gehen zu Fuß zum Kindergarten. Um Zeit zu sparen, darf der Hund uns begleiten. Im Kindergarten lese ich meinem Sohn eine kurze Geschichte vor und verabschiede mich. Danach bringe ich den Hund wieder nach Hause und mache mich auf den Weg zur Arbeit. Um halb neun bin ich dann auch endlich im Büro. Das ist nur ein kurzer Abschnitt meines Tages, der auch schon mal hektischer laufen kann. Bei Bockermann Fritze wird mir ermöglicht stressfreier in den Arbeitstag zu starten. Ich bin froh, dass wir auf der Arbeit Gleitzeit haben. Es hilft ungemein zu wissen, dass ich nicht pünktlich um acht im Büro sein muss. Falls ein Kind krank wird, kann ich als Teilzeitkraft einen Arbeitstag mit einem freien Tag tauschen. Es ist ein beruhigendes Gefühl seine Zeit selbst managen zu können. Nicht umsonst bekam Bockermann Fritze die Auszeichnung als „Top-Job-Arbeitgeber 2017“ und wurde durch den Kreis Herford und Vertretern der Wirtschaft, Verwaltung, Arbeitnehmer- und Elternvertretungen gemeinsam als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben
Geburtstagsfrühstück bei BF
Planung geht durch den Magen
01.12.2017 Ein Geburtstag muss auch gefeiert werden! Daher haben sich mehrere BF-Kollegen zusammengetan (unsere Novemberkinder) und zum Geburtstagsfrühstück in unser Forum eingeladen. Direkt um 10:00 Uhr hat sich eine größere Schlange am aufgebauten Buffet gebildet und wir haben gemeinsam in eine etwas ausgedehnteren Frühstückspause eingeleitet. Ein schöner Austausch mit den Kollegen. So gestärkt geht die Planung noch besser von der Hand.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben
Fahrgemeinschaft vom Lipperland nach Enger
BF-Shuttle gibt Gas
24.11.2017 Fahrgemeinschaften haben viele Vorteile: Kostenersparnis und ökologische Belange sind nur einige Beispiele. Zugegeben, anfangs stand auch bei uns der Gedanke des Benzinsparens im Vordergrund – mittlerweile darüber hinaus aber auch die nette Gesellschaft und Gesprächsthemen außerhalb des Büroalltags auf einer freundschaftlichen Basis. Unser privates „Shuttle“ startet in Detmold, fährt über Lemgo und fährt dann auf direktem Weg nach Enger. Platz für neue Mitfahrer gibt’s eigentlich immer, zusteigen lohnt sich ;-) Klar klappt es nicht jeden Tag unseren Arbeitsweg mit unserer Fahrgemeinschaft zu bewältigen... aber wir arbeiten dran, der Weg ist das Ziel ;-)

^ einklappen
> mehr lesen
#knowhow #verantwortungübernehmen
Kostenkontrolle bei der Projektbearbeitung
…nichts mit am Hut
24.11.2017 Was kostet das Projekt? Was kostet meine Arbeitszeit? Ist das Projekt wirtschaftlich? Bevor ich zu BF kam, habe ich mir diese Fragen nie stellen müssen. Mit dem Wechsel zu BF spielte die Kostenkontrolle bei der Projektbearbeitung eine wichtige Rolle, um die Wirtschaftlichkeit im Blick zu haben. Daher bekam ich einen tiefen Einblick in diesen Bereich und mir wurde bewusst wie wichtig es ist, mit dem Thema Kostenkontrolle doch etwas am Hut zu haben.

^ einklappen
> mehr lesen
#gesundbleiben
Massageangebot bei Bockermann Fritze
So werden wir verwöhnt!
24.11.2017 Welches Unternehmen spendiert seinen Mitarbeitern kostenlose Massagen BF ist ein solches Unternehmen. Hier haben wir die Möglichkeit uns durch Massagen verwöhnen zu lassen, wenn es mal wieder in der Schulter zwickt. In einem extra dafür vorgesehenen Ruheraum mit Massageliege werden wir etwa 20 Minuten massiert. So können wir während der Arbeitszeit abschalten und entspannen.

^ einklappen
> mehr lesen
#büroleben #firmenphilosophie
Frühstück bei BF DesignHaus
Draußen nur Kännchen
22.11.2017 Wie bekommt man Handwerker und Chefs an einen Tisch? Man nehme: Kaffee und viele Brötchen mit ordentlich Fisch und Fleisch. Schnell entwickeln sich entspannte Gespräche über aktuelle Baustellen, aber auch über Privates. Es entsteht ein Informationsaustausch in ungezwungener Atmosphäre. Oder kurz gesagt: Unser BFD-Frühstück.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #wirsindaktiv #büroleben
Teambuilding bei Bockermann Fritze
Kannst DU in 60 Min entkommen
10.11.2017 Am 10.11.2017 stellte sich für die Fachbereiche IB (Ingenieurbau) und BP (Brückenprüfung) die alles entscheidende Frage: „Kannst du in 60 Minuten entkommen“ Mit 14 lösungsorientierten, einfallsreichen und freiheitsliebenden Kolleginnen und Kollegen, aufgeteilt in zwei Teams, wurde unter dem Motto „hilflos in Hamburg“ nach dem Ausweg aus dem „Escape Room“ in Bielefeld gesucht. Das Escape Abenteuer ließ unsere Köpfe qualmen und stellte einen hochgradig witzigen Einstieg in einen hochprozentigen Abend dar. Nachdem wir es alle aus den Fängen der Hamburger Spielszene ins Freie geschafft hatten, wurde das „Mexims“, ein mexikanisches Restaurant am Boulevard in Bielefeld, aufgesucht. Hier wurde gemeinsam gegessen und getrunken. Mit zunehmender Stunde dünnte sich die BF-Truppe nach und nach aus. Im kleineren Kreis ging es weiter in einen nahegelegenen Tanz-Tempel. Hier wurden bis in die Morgenstunden die Hüften geschwungen. Das Bielefelder Nachtleben stellt also auch für uns BF‘ler keine große Herausforderung dar… ;-) Wir freuen uns schon alle auf die kommenden Fachbereichsabende, die es sich im Nachhinein gemeinsam zu entsinnen gibt. Somit bleibt nur noch eins zu sagen - Challenge accepted!

^ einklappen
> mehr lesen
#projekte #knowhow
Sturzfluten und Starkregen im urbanen Raum
Das itwh zu Gast bei BF
09.11.2017 Starkniederschläge haben in der Vergangenheit vermehrt zu schweren Überschwemmungen in Siedlungsgebieten geführt. Bei einigen Ereignisse kam es zu hohen Sachschäden und sogar zur Gefährdung von Menschenleben. Die Ingenieure von Bockermann Fritze (BF) beschäftigen sich seit Jahren mit der Thematik „Urbane Sturzfluten“. Fachbereichsleiterin Juliane Röthemeyer initiierte in Zusammenarbeit mit dem Institut für technisch-wissenschaftliche Hydrologie aus Hannover, kurz itwh, im November 2017 einen Thementag, der sich mit Überflutungsvorsorge, Risikomanagement und Entwicklungen in der Schmutzfrachtberechnung beschäftigte. „Mit der Veranstaltung wollten wir den Erfahrungs- und Informationsaustausch fördern. Die Zunahme von Starkregenereignissen stellt Kommunen, Planer aber auch private Hausbesitzer vor neue Herausforderungen: Welche Maßnahmen können zur Überflutungsvorsorge getroffen werden Wie können vorhandene Wetterdaten in Prozessen der Stadtentwässerung genutzt werden“. Diese Fragen und weitere Themen interessierten zahlreiche Verantwortliche, die sich bei BF über die aktuellen Entwicklungen in der Stadtentwässerung informierten. In seiner Begrüßungsrede skizzierte Geschäftsführer Ralf Fritze die Gefährdungslage bei Starkregenereignissen in Nordrhein-Westfalen. So hat der Provinzial Nordwest Konzern basierend auf digitalen Geländemodellen eine Starkregenzonierung entwickelt. Danach liegen 17 % der Häuser in Westfalen in Senken und sind somit besonders gefährdet. Einen dringenden Informationsbedarf sehen die Versicherungen gegenüber ihren Versicherungsnehmern: „Nur 40 % der Haushalte in NRW sind über ihre Versicherung geschützt, aber 90 % der Hausbesitzer glauben, dass sie rundum abgesichert sind.“, erläuterte Fritze. Dr.-Ing. Stefan Schneider, Prokurist des itwh, nahm die einleitenden Worte von Ralf Fritze auf und verwies auf die grundsätzlich verbesserte Datenstruktur, die heute bereits vorhanden ist. So sind beispielsweise Vermessungsdaten in sehr guter Qualität flächendeckend in NRW kostenfrei verfügbar und können für die Starkregenproblematik genutzt werden. Die Möglichkeiten in der Überflutungsvorsorge für Kommunen erläuterte itwh-Ingenieur Julian Wahl in seinem Vortrag. „Mit dem Einsatz von spezieller Software, z.B. dem Programm  Hystem-Extran 2D können die Fließwege bei Starkregenereignissen im Voraus berechnet und die Folgen abgeschätzt werden.“ Dr.-Ing. Stefan Krämer erläuterte die Vorhersagemöglichkeiten durch die Auswertung von Radardaten zum Niederschlag. Durch weiter entwickelte Technologien und leistungsstarke EDV-Systeme ist heute Vieles möglich, was vor Jahren noch undenkbar war. Als Fazit der Fachvorträge und des Austausches unter den Gästen und Experten stand am Ende fest: Es stehen viele Instrumente für ein Risikomanagement im Bereich der Überflutungsvorsorge zur Verfügung. Auf der Basis von stetig verbesserten Daten bestehen immer mehr Möglichkeiten, die Wirklichkeit im Modell nachzubilden. Es ist Aufgabe der Verantwortlichen, die richtigen Werkzeuge und Modelle einzusetzen und richtig auszuwerten. Bockermann Fritze kann hierbei beraten und Unterstützung anbieten. Am Rande des Thementages hatten die Gäste auch Gelegenheit zur Unternehmensbesichtigung. An ausgewählten Stationen gaben BF-Ingenieure einen Einblick in weitere Tätigkeitsschwerpunkte des Unternehmens, unter anderem den Einsatz von 2D-Fließgewässer-modellen im Fachbereich Wasser & Umwelt, eine Verkehrsflusssimulation im Bereich Verkehrsplanung sowie Planungen zur Instandsetzung von Betonbauteilen im Abwasserbereich im Bereich Konstruktiver Ingenieurbau.

^ einklappen
> mehr lesen
#gesundbleiben
Masseurin bei Bockermann Fritze
Wir sind entspannt!
17.10.2017 Zwei Mal die Woche kommt unsere Masseurin Ina zu BF. Sie sorgt seit Mitte 2015 für Entspannung. Insgesamt massiert sie heute 15 Kollegen pro Woche. Jede Altersgruppe – von Azubi bis langjähriger Mitarbeiter - ist dabei vertreten, berichtet Ina. Wenn es in der Schulter oder im Nacken zwickt und zwackt, dann ist sie unsere Anlaufstelle. Besonders toll findet Ina, dass das Angebot so gut genutzt wird. Sie schätzt die kontinuierliche Arbeit und die netten Gespräche mit uns. Am meisten genießt Ina es, uns gut gelaunt und total entspannt wieder in den Arbeitsalltag zu entlassen.

^ einklappen
> mehr lesen
#studenten #absolventen
Neue Mitarbeiterin bei BFP im Oktober 2017
Sinhà Charlene Ahrens, B.A.
02.10.2017 Das BFP-Team wächst um einen weiteren kreativen Kopf: Sinhà Charlene Ahrens verstärkt seit dem 1.10.2017 die Hochbau-Kompetenzen. Sie hat einen Bachelor in Farbdesign, einen Master in Innenarchitektur, einen Bachelor in Architektur und bereits 1,5 Jahre Erfahrung als studentische Hilfskraft im Unternehmen. Damit bringt sie die besten Voraussetzungen mit, den doch meist tristen Logistikbauten ein bisschen mehr Esprit einzuhauchen. Wir sind gespannt auf viele interessante Ideen!

^ einklappen
> mehr lesen
#absolventen #berufserfahrene
Neue Mitarbeiter bei BFI im Oktober 2017
Lisa Andrae, M.Sc.
01.10.2017 Lisa Andrae verstärkt die Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH in der Niederlassung Potsdam ab dem 01. Oktober 2017 und wird zunächst im Geschäftsbereich „Konstruktiver Ingenieurbau“ im Fachbereich „Bauwerksprüfung“ eingesetzt. Die Einarbeitung findet von Oktober bis Dezember am Hauptsitz in Enger statt. Lisa ist 26 Jahre alt, wohnt in Berlin und hat 2015 ihr Studium zur M. Sc. Bauingenieurwesen an der Bauhaus Universität in Weimar erfolgreich abgeschlossen.

^ einklappen
> mehr lesen
#studenten #absolventen #berufserfahrene
Neue Mitarbeiter bei BFI im Oktober 2017
Michael Bröker, B.Eng.
01.10.2017 Michael Bröker verstärkt die Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH an ihrem Hauptsitz in Enger ab dem 01. Oktober 2017 und ist im Geschäftsbereich „Wasser und Umwelt“ im Fachbereich „Wasser und Umwelt 2“ eingesetzt. Michael ist 28 Jahre alt, wohnt in Bielefeld und hat an der FH Münster Umwelttechnik studiert.

^ einklappen
#gemeinsam
O`zapft is in der Metropole Wallenbrück
Oktoberfest 2017
23.09.2017 Nun war auch Bockermann Fritze mit einigen Kollegen Teil des diesjährigen Ziegenbruch`s Oktoberfest in Spenge, Wallenbrück. Mit hübschen Madels im Dirndl und mit feschen Buam in Lederhosen ging es los zum Festzelt in klassischer Atmosphäre mit Tischen, Bänken und Antonia aus Tirol. Die „The Crazy DJs“ heizten uns ein, so dass die Stimmung aufkochte und wir schnell auf den Festzeltgarnituren gemeinsam die Bierkrüge schwenkten. Nach dem einen oder anderen Mass Bier, viel guter Laune und Tänzen auf den Bänken ging es mit dem eigenen BF-Taxi nach Hause. Ein toller Abend unter Kollegen und Freunden.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben
Fachbereichsausflug ins Bowling-Center
Hier wurde abgeräumt!
15.09.2017 Am Freitag Nachmittag, den 15. September 2017 startete die Stadt, Straße, Verkehr Fachbereichsgruppe von BFI Richtung Bowling-Center nach Bünde. Hier wurde gezeigt, dass wir nicht nur im Bereich Straßenplanung punkten, sondern auch sportlich als Team abräumen können. In drei Gruppen wurde gegeneinander gespielt, bis die Bowlingbahn glühte. Bei einem gemütlichen Grillabend im Büro mit leckeren Salaten, Getränken, guter Musik und netten Gesprächen unter Kollegen ließen wir den Abend ausklingen. Der nächste Ausflug ist schon in Planung.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #wirsindaktiv #firmenphilosophie
Segeltörn nach Dänemark
Leinen los!
10.09.2017 Segeln bedeutet ohne Motor, auf offenem Meer, gesteuert von unseren Chefs mit langjähriger Segelerfahrung, auf einem Kurs den keiner so richtig kennt, der aber am Ende immer passt. Auch dieses Jahr fand wieder ein Segeltörn von Bockermann Fritze vom 08. bis zum 10. September statt. Mit insgesamt 24 Kolleginnen und Kollegen ging es in Richtung Fehmarn von wo die Segelboote gemietet sind und wir Richtung Dänemark aufbrechen. Auf so einem Boot und seinen gefühlten 10 m² segelt, kocht und isst man gemeinsam. Am Abend wurde immer an einem Hafen angelegt, indem wir bei kurzen Ausflügen und netten Grillabenden viel Spaß hatten. Das sorgt für nette Gespräche untereinander und man lernt sich fernab des Büroalltags besser kennen. Die Atmosphäre und Erlebnisse während dieser Zeit sind einfach beeindruckend. So konnten wir dieses Jahr Schweinswale in der Ostsee beobachten. Wer Abenteuerlustig und die Bereitschaft hat, auf kleinem Raum mit seinen Kollegen zusammen zu leben und seine Kollegen besser kennen zu lernen, für den ist das BF Segeln genau das Richtige und kann sich schon auf das nächste Jahr freuen, wenn es wieder heißt: Leinen los.

^ einklappen
> mehr lesen
#studenten #absolventen
Daniel Kolert, B.Eng.
Neuer Mitarbeiter bei BFP 09/17
01.09.2017 Seit dem 01.09.2017 bekommt das Team von BFP Verstärkung durch ein altbekanntes Gesicht: Daniel Kolert (26), der bereits seit September 2016 als studentische Hilfskraft im Unternehmen ist und bereits einige Erfahrung mit Logistikbauten sammeln konnte, unterstützt die Tiefbauplanung nun als frisch gebackener Bachelor of Engineering Bauingenieurwesen. Wir heißen ihn herzlich willkommen!

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #wirsindaktiv #wirsindsportlich #firmenphilosophie
Xletix-Lauf 2017
Ein Team, ein Ziel
19.08.2017 Unter diesem Motto stellten sich die mutigsten und Abenteuerlustigsten Entdecker von Bockermann Fritze einer einzigartigen Challenge im Mammut Offroad Park Stadtoldendorf. Auf einer 8km langen abgesteckten Strecke durch den Offroad Park mussten verschiedene Arten von Hindernisse überwunden werden. Im FREAK FROSTER zum Beispiel ging es kopfüber in ein Becken voller Eiswürfel, den ROTTEN RIVER musste man auf dem Rücken durch den Schlamm – mit 10cm Luft zwischen Wasser und Gitter überwinden und die WONDER WALL mit ihren 3,0m Höhe ohne Trittleisten war ohne ein starkes TEAM nicht zu überwinden. Nach vielen weiteren herausfordernden Hindernissen und ordentlichen Schlammpackungen ging es dann verletzungsfrei wieder Richtung Heimat. Wir sind uns sicher, wir sind ein starkes TEAM und nehmen jede Challenge an!

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben
Geburtstagsüberraschung für unsere Kollegin
Tempo 30-Zone bei BF
15.08.2017 Als Überraschung zum 30. Geburtstag unserer Kollegin gestalteten wir mit ein paar Handgriffen ihr Büro zur Tempo 30-Zone um. Trotz der magischen 30 war die Freude bei Katharina am nächsten Morgen groß. Viele andere Kollegen erfreuten sich ebenfalls an ihrem geschmückten Büro und gratulierten ihr zahlreich. Die Überraschung ist geglückt. Hoch soll sie leben!

^ einklappen
> mehr lesen
#büroleben #unserarbeitsplatz #azubis
Erste Auszubildende bei BFP
Unser Team wächst und wächst
01.08.2017 Die Bockermann Fritze plan4buildING Familie wächst stetig weiter. Um auch für die Zukunft bestens vorbereitet zu sein, haben wir seit August 2017 unsere erste eigene Auszubildende. Sara Hahmann (20) hat sich schon jetzt perfekt in unser Team integriert und „freut sich auf viele spannende Projekte im Bereich Projektbau“.

^ einklappen
> mehr lesen
#azubis
Deine spannende Ausbildung bei Bockermann Fritze
Von der Zeichnung zum Bauwerk
01.08.2017 Vom ersten Entwurf bis hin zum fertigen Bauwerk unterstützt du zeichnerisch Ingenieure und Architekten bei vielen verschiedenen und spannenden Projekten. Mit den unterschiedlichen Zeichenprogrammen die du nach deiner Aubildung super beherrscht, stellst du verschiedene Schritte der Bauleistung vom Entwurf bis hin zur Ausführung zeichnerisch dar. Du berechnest den Bedarf an Materialien, erstellst Stücklisten, fertigst Preisspiegel für einzelne Projekte an. Zu deinen weiteren Tätigkeiten in deiner Lehre gehören natürlich auch Botenfahrten, Baustellenpraktikas und Baustellenbesuche.

^ einklappen
> mehr lesen
#projekte #knowhow #berufserfahrene
Großartiges für Bielefeld
BFP goes #LOOM
07.07.2017 In Bielefeld eröffnet in 111 Tagen das Einkaufszentrum LOOM. Die ECE hat die ehemalige City Passage übernommen und baut jetzt kräftig um. Natürlich lassen wir uns diese Großbaustelle nicht entgehen und haben uns umgeschaut. Es waren sogar fast alle Mitarbeiter von BFP dabei - nur einer unserer Architekten fehlte... ;-)

^ einklappen
#gesundbleiben #unserarbeitsplatz
Rücken-Fit-Kurs bei Bockermann Fritze
Rückgrat bewahren und pflegen
05.07.2017 Bei BF wurde ein Rücken-Fit-Kurs ins Leben gerufen, der im Frühjahr und im Herbst an jeweils 10 Terminen stattfindet. Dieser Kurs dient dazu die Rückenmuskulatur zu stärken und die Wirbelsäule zu mobilisieren, um den Rückenproblemen vorzubeugen oder diesen entgegenzuwirken. Da in der heutigen Zeit ein Großteil der Bevölkerung unter Rückenproblemen leidet - wovon auch die Mitarbeiter bei BF nicht verschont bleiben. Professionell geleitet wird der Kurs durch das Me VIVO Team aus Bünde. Je Kurs können 8-12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BF-Gruppe an dem Kurs teilen, welcher in den Räumlichkeiten der Firma stattfindet, sodass man direkt von seinem Schreibtisch aus in wenigen Metern beim Sport ist. Gerade der kurze Weg zum Sport ist für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine gute Gelegenheit sich sportlich zu betätigen und damit gleichzeitig die eigene Gesundheit zu fördern. Auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben
BF plan4building
Workshop und Teambuilding
09.06.2017 3 Stunden Workshop über neue Regelwerke, Gesetze und Verordnungen. Dazwischen mehrere knifflige Teamaufgaben am Schreibtisch oder wie hier beim Türme bauen. Danach Steaks und Spargel vom Grill, dazu Aprilsonne in unseren Grünanlagen, später gesellige Runde in unserem Billiard- und Tischtennisraum. Fortsetzung folgt...

^ einklappen
#büroleben #unserarbeitsplatz #berufserfahrene
Unsere Projektingenieure sitzen fest im Sattel
BF Betriebsfest
09.06.2017 Anlässlich des Bockermann Fritze Betriebsfestes wurde das Bürogelände zum Jahrmarkt umgestaltet. Hier bezwingt einer unser Projektingenieure den wilden Bullen! Der Rest vertreibt sich die Zeit an den anderen zahlreichen Buden. Das Wetter spielte auch mit.

^ einklappen
#knowhow #wirsinderfolgreich
6. Anwendertreffen der BFI Straße Software
Wir gehen es Soft an
23.03.2017 Bereits zum 6. Mal fand das Anwendertreffen bei uns im Veranstaltungsforum statt. Die von uns entwickelte Software ermöglicht Kommunen, ihr gesamtes Verkehrswegenetz zu katalogisieren und detailliert zu verwalten. Zahlreiche Städte und Gemeinden in ganz Deutschland nutzen BFI-Straße bei ihrer täglichen Arbeit für eine vorausschauende und langfristige Straßenerhaltungsplanung. Das alle 2 Jahre stattfindende Treffen bietet den Nutzern die Möglichkeit sich über Weiterentwicklungen zu informieren aber auch zum intensiven Austausch untereinander. Dies ermöglicht uns, Ideen und Verbesserungsvorschläge der Kunden im direkten Gespräch aufzunehmen und in die Weiterentwicklung der Software einfließen zu lassen.

^ einklappen
> mehr lesen
#verantwortungübernehmen #firmenphilosophie #wirsinderfolgreich
Bockermann Fritze erneut als TOP-Arbeitgeber ausgezeichnet
Der Preis ist heiß
17.02.2017 Am 17. Februar 2017 wurde Bockermann Fritze für seine herausragenden Arbeitgeberqualitäten und das erfolgreiche Personalmanagement mit dem TOP JOB Siegel ausgezeichnet. Die Trophäe wurde in Berlin vom ehmaligen Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement  überreicht. Der TOP JOB Unternehmenswettbewerb wird seit 2002 vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität  in Konstanz, der zeag GmbH, initiiert. Für die Bewertung der Unternehmen werden die Mitarbeiter in einem anonymen Online-Fragebogen zu Themen wie Familienorientierung, Kommunikation, Motivation, Mitarbeiterentwicklung und internes Unternehmertum befragt. Dort schnitt man erfolgreich ab. So das Bockermann Fritze im aktuellen Wettbewerb 2017 unter den anderen 80 mittelständischen Unternehmen aus ganz Deutschland erneut mit dem Siegel ausgezeichnet worden ist.

^ einklappen
> mehr lesen
#projekte #knowhow
BG Bau legt vorübergehend Kanalbaustelle in Bottrop still
Bombenstimmung nach Bombenfund
21.11.2016 Anfang 2016 gingen wir noch von einer normalen Kanalbaustelle im städtischen Wohngebiet Welheimer Mark in Bottrop aus. Doch dann wurde die Baustelle plötzlich aufgrund eines unerwarteten Bodenfundes ca. 1. Mio. € teurer und dauerte mehr als 1 Jahr länger. Was war passiert Wir hatten zufällig eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg auf der Baggerschaufel. Nach anfänglichem Schrecken und erfolgreicher Entschärfung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst, folgte eine Stilllegung der Baustelle durch die Bau BG. Nach 2-monatigen Diskussionen und Organisationen mussten wir alle Straßenzüge im Rahmen von zusätzlichen Kampfmittelsondierungen mit ca. 4.000 Sondierungsbohrungen bis in 9 m Tiefe durchlöchern. Wir haben keine weitere Bombe gefunden.

^ einklappen
> mehr lesen
#projekte
Bauwerksprüfung einer Rheinbrücke
Hoch hinaus
31.08.2016 Das Brückenbauwerk befindet sich in Bonn im Zuge der Bundesautobahn A 565 und unterführt den Rhein; sie ist ca. 520 m lang, 35,20 m breit und weist damit eine Brückenfläche von ca. 18.623 m² auf. Die Stützweiten der 3-feldrigen Schrägseilbrücke messen 120,10 m - 280,00 m - 120,10 m. Im Jahr 2016 haben wir im Auftrag von Straßen NRW die 3-feldrige Schrägseilbrücke geprüft. Dabei wurde an der Brücke eine Einfache Bauwerksprüfung nach DIN 1076 durchgeführt. Im Zuge der Bauwerksprüfung wurden unter anderem die ca. 50 m hohen Pylone von innen mittels Leiter erklommen. Bei einem Blick aus einer Luke oben am Pylon konnte unser Bauwerksprüfer einen kurzen Ausblick mit Sicht auf den Rhein und die umliegende Stadt genießen. Beim Gang durch den 1-zelligen Hohlkasten, welche sich als Tragkonstruktion unterhalb der Fahrbahn befinden, wurden diese intensiv auf Schäden / Mängel geprüft. Über die Prüfung vor Ort wurde im Innendienst ein Prüfbericht erstellt, der einen ausreichenden Bauwerkszustand abbildet.

^ einklappen
> mehr lesen
#projekte
Prüfung von Regenrückhaltebecken am Flughafen Frankfurt am Main
Abheben ohne nasse Füße
31.05.2016 Die zu prüfenden Bauwerke befinden sich an Landebahn Nord auf dem Gelände des Frankfurter Flughafens am Main, sodass unsere Prüfer die Landungen der Flugzeuge in unmittelbarer Nähe miterlebt haben. Unser Auftrag aus dem Jahr 2016 umfasste die Prüfung von zwei Regenrückhaltebecken, drei Zulaufpumpwerke und zwei Ablaufpumpwerke. Um die Prüfungen durchführen zu können, mussten unsere Bauwerksprüfer verschiedene Sicherheitsschulungen absolvieren, Gesundheitsnachweise erbringen und sogar einen Vorfeldführerschein machen. Im Inneren der unterirdischen und zuvor gereinigten Becken und Pumpwerke wurde ein Gerüst aufgebaut, um auch die bis zu 6,0 m hohen Wände handnah zu erreichen und auf Schäden prüfen zu können. Aus Sicherheitsgründen mussten die Bauwerksprüfer im Inneren der Becken ein spezielles Gaswarngerät mit sich führen und außerhalb der Becken musste ein Ersthelfer zur Stelle sein. Über die Prüfungen vor Ort wurden Prüfberichte für die einzelnen Becken und Pumpwerke angefertigt sowie Schadensskizzen erstellt.

^ einklappen
> mehr lesen
Zertifizierte Kanalsanierungsberater
Mehr Know-How
24.05.2016 Die BFI-Bautechniker Willi Adrian und Juri Sinizin haben sich für Ihre Arbeit im Fachbereich Kanalinstandhaltung neues Fachwissen angeeignet und eine Fortbildung zum „Zertifizierten Kanalsanierungsberater“ erfolgreich abgeschlossen. Eigeninitiativ hatten sich beide Mitarbeiter die Teilnahme an dieser Weiterbildung gewünscht: „Die Fortbildung ist eine tolle Möglichkeit, meine Kompetenzen im Rahmen der Planung und Bauüberwachung zu verbessern und mich beruflich weiterzuentwickeln“, sagt Juri Sinizin. Lehrgangsinhalte waren neben Grundlagen des Kanalbaus Kurse zu Kanalinspektion und Schadensbewertung, Materialkunde und Statik. Insbesondere standen außerdem die zahlreichen Sanierungsverfahren auf dem Stundenplan. Willi Adrian freut sich darauf, das Erlernte in die Praxis umzusetzen: „Das neue Wissen ist für mich ein gutes Fundament für die zukünftige Arbeit in der Kanalsanierung“.

^ einklappen
> mehr lesen
#büroleben #wirsinderfolgreich #berufserfahrene
Geschäftsaktivitäten in Berlin-Brandenburg
Weitere BFI-Niederlassung
10.03.2016 Im Zuge des Ausbaus der Geschäftsaktivitäten hat BFI eine weitere Niederlassung gegründet. Ab März 2016 hat die Niederlassung Berlin-Brandenburg mit Sitz im Potsdamer Zentrum für Technologie in der Dennis-Gabor-Straße 2 ihre Tätigkeiten aufgenommen. Niederlassungsleiter Rico Thumeyer wird von Potsdam aus zunächst vorrangig Bauwerksprüfungen abwickeln. Perspektivisch möchte BFI am neuen Standort auch weitere Tätigkeitsschwerpunkte ansiedeln.

^ einklappen
> mehr lesen
#unserarbeitsplatz #firmenphilosophie
Ausgezeichnet Familienfreundlich
Zertifizierung für BFI
28.08.2015 Am 28.08.2015 wurde Bockermann Fritze IngenieurConsult das Siegel AUSGEZEICHNET FAMILIENFREUNDLICH verliehen. Die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld zeichnet mit diesem Zertifikat Unternehmen aus, die sich zu einer familienfreundlichen Unternehmenspolitik bekennen und danach handeln. Bockermann Fritze IngenieurConsult unterstützt zum Beispiel den Wiedereinstieg von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen nach der Elternzeit, ermöglicht flexible Arbeitszeitmodelle und realisiert moderne Arbeitsformen wie Telearbeit und Homeoffice.

^ einklappen
> mehr lesen
#knowhow #wirsinderfolgreich #berufserfahrene
BFI-Niederlassung Rhein-Ruhr in Gladbeck
Personelle Verstärkung
19.08.2014 Zum 1. September 2014 wird BFI durch einen hervorragenden Experten für die Erhaltung von Verkehrsanlagen verstärkt. Dipl.-Ing. Marcel Rottmann arbeitete bereits früher unmittelbar nach seinem Studium in Bochum zunächst für über 8 Jahre als Verkehrsplaner bei BFI. Im April 2010 wechselte er als Abteilungsleiter für die Straßenunterhaltung zum Ingenieuramt der Stadt Gladbeck und damit auch in die Nähe der zwischenzeitlich gegründeten Familie. Wir freuen uns besonders, Marcel Rottmann nun wieder im BFI-Team begrüßen zu dürfen, wo er als Leiter unserer neu gegründeten Niederlassung Rhein-Ruhr im Innovationszentrum Wiesenbusch in Gladbeck alle Maßnahmen rund um die Themen Straßenerhaltung, Folgeinventur und unserer Software BFI-Straße bearbeiten wird.

^ einklappen
> mehr lesen
#büroleben #wirsinderfolgreich
Zwei neue Prokuristen bei BFI
Stärkung der Strukturen
28.07.2014 Im Zuge der weiteren Verteilung der unternehmerischen Verantwortung und einer Stärkung der Strukturen sind Dipl.-Ing. Marcel Matzerath (rechts im Bild) und Dipl.-Ing. Martin Pollpeter zu Prokuristen der Gesellschaft bestellt worden. Beide Mitarbeiter sind langjährig bei BFI tätig und haben ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen bereits als Leiter der Abteilungen Konstruktionen (Marcel Matzerath) und Wasser und Umwelt (Martin Pollpeter) unter Beweis stellen können. Sie freuen sich auf die neue Aufgabe und darauf, gemeinsam mit Geschäftsführung und Kollegen die positive Entwicklung von BFI auch in den kommenden Jahren weiter voranzutreiben.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #büroleben
Rundreise zu verschiedenen Bauvorhaben
Projekttag für Mitarbeitende
02.04.2014 Am 2. April blieb das Büro geschlossen: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten sich unter dem Motto Projekttag auf eine Rundreise zu verschiedenen Bauvorhaben begeben, an deren Umsetzung Bockermann Fritze IngenieurConsult oder die Schwesterfirma Bockermann Fritze DesignHaus beteiligt gewesen sind. Nach einer Einführungsveranstaltung und einem gemeinsamen Frühstück ging es in insgesamt 6 Gruppen los: 8 Stationen aus den verschiedenen Geschäftsbereichen wurden besucht und von Kollegen für Kollegen vor Ort mit den jeweiligen Besonderheiten vorgestellt. So konnten die Mitarbeiter neben einem Eindruck über die Vielfalt der Tätigkeitsbereiche ihres Unternehmens auch einmal einen Einblick in die Arbeit ihrer Kollegen gewinnen, der im normalen Alltagsgeschäft so oft nicht möglich ist. Zum Abschluss der Rundreise gab es nach einem gemeinsamen Mittagessen im Bürgerzentrum in Spenge noch einen Vortrag zum Thema Begeisterung mit Ralf Strupat. Es war ein rundum gelungener Tag mit vielen neuen Eindrücken. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Firmen Röers GmbH, Fechtelkord und Eggersmann und dem Team der Kläranlage Spenge für die freundliche Unterstützung.

^ einklappen
> mehr lesen
#gemeinsam #unserarbeitsplatz
Grundsteinlegung für Büroerweiterung
Zügiger Baufortschritt
09.08.2013 Anfang August erfolgte ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Fertigstellung der BFI-Büroerweiterung: Die Grundsteinlegung mit Einbetonierung der Schriftrolle in das Fundament des neuen Bürotraktes mit tatkräftiger Unterstützung des Bauleiters Dipl.-Ing. Lutz Striehn. Der Baufortschritt schreitet zügig voran und mittlerweile stehen schon die Wände des zukünftigen Kellergeschosses.

^ einklappen
> mehr lesen
#knowhow #firmenphilosophie #wirsinderfolgreich
Bockermann Fritze erhält Zertifizierung für Qualitätsmanagement
Qualität an oberster Stelle
08.04.2013 Nun ist es auch offiziell: Die unabhängige Zertifizierungsstelle DEKRA hat der Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH die Erfüllung der Norm ISO 9001:2008 für ihr Qualitätsmanagementsystem bescheinigt. Um den hohen Qualitätsanspruch des Unternehmens auch nach außen transparent zu kommunizieren, hatte sich die Geschäftsführung für den Antrag auf eine Zertifizierung entschieden. Mit viel Einsatz und Energie wurden vorhandene Arbeitsabläufe und Strukturen intensiv überprüft, falls nötig verbessert und umfassend dokumentiert. Im November 2012 erfolgte die interne Einführung des Qualitätsmanagementsystems und im März 2013 konnte das von der DEKRA durchgeführte Zertifizierungsaudit erfolgreich abgeschlossen werden. Entscheidend sei aber nicht nur das offizielle Siegel, sondern vor allem ein für alle Mitarbeiter nachvollziehbares Qualitätsmanagement, betont Geschäftsführer Ralf Fritze, QM-Beauftragter der obersten Leitung. Es sei ihm wichtig, dass das System wirklich gelebt werde und jeder einzelne das Qualitätsmanagement als treibende Kraft für die interne Weiterentwicklung und eine stetige Verbesserung der Arbeitsabläufe versteht.

^ einklappen
> mehr lesen
#büroleben #firmenphilosophie #wirsinderfolgreich
Bockermann Fritze ist TOP-Arbeitgeber
Wir machen einen TOP JOB
26.01.2012 Bockermann Fritze IngenieurConsult platziert sich in einem bundesweiten Unternehmensvergleich unter den besten 100 Arbeitgebern. Das ist das Ergebnis der Benchmarking-Aktion Top Job für den Mittelstand unter wissenschaftlicher Leitung vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Von den teilnehmenden Unternehmen wurden insgesamt 94 mit dem Prädikat Top-Arbeitgeber ausgezeichnet. Geschäftsführer Dr. Klaus Bockermann und Daniela Göhner, Leiterin der kaufmännischen Abteilung, nahmen am 26. Januar bei der offiziellen Preisverleihung im Landschaftspark Duisburg die Auszeichnung vom Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement, dem Schirmherr der Aktion, entgegen. Die Auswertung der im Juni 2011 durch die Universität durchgeführten Mitarbeiterbefragung bescheinigt BFI, in puncto Personalmanagement auf dem richtigen Weg zu sein - besonders gut bewerteten die Mitarbeiter die Bereiche Familienorientierung und Demografie sowie das vertrauensvolle Verhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten.

^ einklappen
> mehr lesen